Gemeinsam in die Natur

Die Similaun****-Wanderwochen

Naturerlebnis in bester Gesellschaft

Entdecken Sie in Begleitung unseres staatlich geprüften Bergführers Peter die alpine Landschaft rund um Ihr Hotel Similaun**** in Vent Ötztal. Unser Programm führt Sie von Montag bis Freitag jeden Tag zu einem neuen lohnenden Ziel.

Wetterbedingte Änderungen des Programms vorbehalten. Gebühren für Taxi, Bus oder Seilbahnen werden nicht vom Hotel getragen.

Empfohlene Ausrüstung: Schuhe mit guter Profilsohle, Regenhose, Regenjacke, Handschuhe, Mütze(Stirnband), Sonnenschutz (Brille, Sonnencreme, Kopfschutz), etwas Kondition und gute Laune!!

Unser Sommertipp!

Montag

Wanderwoche I
(Kalenderwoche 29/31/33/35)

Sonnbergalm Richtung Panoramaweg

Wir starten vor unserer Alm und wandern den Weg Richtung Tiefenbachgletscher bis zur Abzweigung des Sonnbergweges. Von dort geht es zurück zur Stablein Alm und hinunter nach Vent.

Gehzeit ca. 4 Stunden

Wanderwoche II
(Kalenderwoche 30/32/34/36)

Hochjochhospitz

Von Vent zu den Rofenhöfen auf einem schönen Wanderweg oder über die Fahrstraße. Dann auf einem Weg bis zur Materialseilbahn der Vernagt-Hütte, weiter über wenig ausgesetzte felsige Stellen mit Ketten gesichert durch das wunderschöne Rofental zur Hochjochhospiz-Hütte.

Gehzeit ca. 4,5 Stunden

Dienstag

Wanderwoche I
(Kalenderwoche 29/31/33/35)

Zwieselstein - Sahnestüberl - Lenzalm

Wir fahren nach Sölden und von dort mit dem Taxibus zum Gasthof Fiegl (1.956 m) im Windachtal. Aufstieg durchdas Wannenkar zum herrlich gelegenen Wannenkarsee (2.639 m), der sich je nach Witterung in den verschiedenenFarben spiegelt, von kristallblau bis smaragdgrün. Der Rückweg führt uns über einen schönen Höhenweg zur Brunnenbergalmund von dort zurück nach Sölden.

Gehzeit ca. 5 Stunden

Wanderwoche II
(Kalenderwoche 30/32/34/36)

Breslauer Hütte - Urkundholm

Das erste Stück geht es mit dem Sessellift auf die Stableinalm und von dort wandern wir zur Breslauer Hütte und weiter auf den Urkundholm auf ca. 3.200 m  und den gleichen Weg wieder zurück. 

Gehzeit ca. 5 Stunden

Mittwoch

Wanderwoche I
(Kalenderwoche 29/31/33/35)

Klettersteig Obergurgl Zirmwald und anschl. Hüttenwanderung

Bereits der Einstieg über die Hängebrücke erfordert Mut und Geschicklichkeit, ein Drahtseil zur Sicherung mit dem Klettersteigset ist vorhanden. Der familienfreundliche Klettersteig hat zwei schwerere C Passagen die etwas Erfahrung erfordern. Besonders angenehm ist der leichte Wanderweg zum und vom Ausstieg. Somit können auch nicht Kletterer ganz nah am Geschehen sein. Kosten für Verleih von Gurt und Klettersteigset Euro 15,-- pro Person.

Gehzeit ca. 6 Stunden

Wanderwoche II
(Kalenderwoche 30/32/34/36)

Ötzi Fundstelle - Similaunhütte mit Übernachtung

Von Vent aus wandern wir den Weg zur Martin Busch Hütte und weiter Richtung Similaunhütte, zweigen dann rechts ab Richtung Hauslabjoch und steigen bis zum Tisenjoch (Ötzi Fundstelle) auf.. Von dort folgen wir den markierten Weg bis zur Similaunhütte (3.019 m) 

Gehzeit ca. 6 Stunden

Kosten pro Person für die Übernachtung Euro 50,- (nur bei einem Aufenthalt von mind. 7 Tagen im Hotel möglich)

Donnerstag

Wanderwoche I
(Kalenderwoche 29/31/33/35)

Grieskogel (2.911 m)

Wir fahren mit dem Bus nach Hochsölden. Von dort wandern wir zum Giggijoch und weiter einen markierten Steig übers Grießkar, bis zu den ersten Felsstufen. Das letzte Stück ist dann leichte Kletterei, über den zum Teil mit Seil gesicherten Steig bis zum Gipfelkreuz. Nebst der wunderschönen Aussicht vom Grieskogel Gipfel (2.911 m) auf die Hohe Geige oder auf die Daunkögel, kann man im Pollestal mit etwas Glück auch Gämsen oder Steinböcke hier und da sichten Auf dem Rückweg wandern wir über die Edelweisshütte zurück nach Sölden.

Gehzeit ca. 5 – 6 Stunden

Wanderwoche II
(Kalenderwoche 30/32/34/36)

Similaunhütte – Similaun (3.606 m)

Nach einen frühen aber ausgiebigen Frühstück starten wir. Nach ca. 10 Minuten Gehzeit seilen wir uns an und steigen über den Similaunferner Richtung Gipfel, wo wir das letzte Stück einen Firngrat queren müssen. Am Gipfel genießen wir den wunderschönen Ausblick auf die umliegenden Ötztaler und Südtiroler Berge. Dann wandern wir zur Martin Busch Hütte machen eine kurze Rast  und erreichen anschließen wieder Vent. 

Dauer ca. 7 - 8 Stunden

Freitag

Wanderwoche I
(Kalenderwoche 29/31/33/35)

Ramolalm mit Abschlussjause

Dieser geschichtsträchtige Aussichtspunkt über Vent ist in einer guten Wanderstunde durch einen mystisch anmutenden, ursprünglichen Zirbenwald zu erreichen. Die Aussicht belohnt für die Mühen des Aufstiegs. Der sagenhafte Similaun, die klotzige Talleitspitze oder die am Vortag erreichte Wildspitze sind zum Greifen nahe. Beachtenswert ist die reichhaltige Flora. Die verfallen Ramolalm, wor wir unsere Jause einnehmen, war früher noch als Almwirtschaft genutzt worden. Wir gehen dann über den Mutsbühel wieder in Richtung Vent.

Gehzeit ca. 4 Stunden

Wanderwoche II
(Kalenderwoche 30/32/34/36)

Abschlussjause am Feldkögele

Wir wandern zur Ortsmitte, dort zweigt der breite Weg ab, Richtung Feldkögele (2.018 m). Nach ca. 500 m gehen wir durch den Lerchenwald mit schönem Ausblick auf Vent und die Stubaier Berge. Am Seable erwartet uns eine Jause vom Hotel.

Dauer 3 Stunden

Empfohlene Ausrüstung

Schuhe mit guter Profilsohle, Regenhose, Regenjacke, Handschuhe, Mütze(Stirnband), Sonnenschutz (Brille, Sonnencreme, Kopfschutz), etwas Kondition und gute Laune!!

Gebühren für Taxi, Bus oder Seilbahnen werden nicht vom Hotel getragen. Verleihgebühren für Steigeisen und Klettergurte.

 

Sommerprogramm 2019