Gemeinsam in die Natur

Die Similaun****-Wanderwochen

Naturerlebnis in bester Gesellschaft

Entdecken Sie in Begleitung unseres staatlich geprüften Bergführers Peter die alpine Landschaft rund um Ihr Hotel Similaun**** in Vent Ötztal. Unser Programm führt Sie von Montag bis Freitag jeden Tag zu einem neuen lohnenden Ziel.

Wetterbedingte Änderungen des Programms vorbehalten. Gebühren für Taxi, Bus oder Seilbahnen werden nicht vom Hotel getragen.

Empfohlene Ausrüstung: Schuhe mit guter Profilsohle, Regenhose, Regenjacke, Handschuhe, Mütze(Stirnband), Sonnenschutz (Brille, Sonnencreme, Kopfschutz), etwas Kondition und gute Laune!!

Unser Sommertipp!

Montag

Wanderwoche I
(Kalenderwoche 29/31/33/35)

Hörndle

Wir wandern in Richtung Martin-Busch-Hütte und zweigen nach ca. 10 Minuten rechts ab, laufen durch Latschenwälderauf den Ochsenkopf und von dort in Serpentinen auf das Hörndle. Schöner Ausblick auf Vent und die StubaierBergwelt. Der Abstieg führt durchs Niedertal zur Jagdhütte und zurück nach Vent.

Gehzeit ca. 4 Stunden

Wanderwoche II
(Kalenderwoche 30/32/34/36)

Tiefenbachgletscher – Panoramaweg – Vent

Wir fahren gemeinsam mit dem Bus zum Tiefenbachgletscher und wandern von 2.800 Meter auf dem herrlichenPanoramaweg über das Weißkar und die Sonnbergalm nach Vent.

Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden

Dienstag

Wanderwoche I
(Kalenderwoche 29/31/33/35)

Wannenkarsee – Rückweg über Brunnenbergalm

Wir fahren nach Sölden und von dort mit dem Taxibus zum Gasthof Fiegl (1.956 m) im Windachtal. Aufstieg durchdas Wannenkar zum herrlich gelegenen Wannenkarsee (2.639 m), der sich je nach Witterung in den verschiedenenFarben spiegelt, von kristallblau bis smaragdgrün. Der Rückweg führt uns über einen schönen Höhenweg zur Brunnenbergalmund von dort zurück nach Sölden.

Gehzeit ca. 6 - 7 Stunden

Wanderwoche II
(Kalenderwoche 30/32/34/36)

Wasserläufer Rotmoostal

Wir fahren mit der Hohe-Mut-Bahn und wandern auf den Hohe-Mut-Sattel, der ein herrliches Panorama mit Blickauf 21 Dreitausender bietet. Von dort wandern wir gemütlich in relativ flachem und einfachem Gelände RichtungRotmoosferner. Anschließend geht es weiter auf rauen und steinigen Bergwegen zu einer markanten Moräne (2.720m). Danach weiter zur Schönwieshütte und durch den Zirbenwald zurück nach Obergurgl.

Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden

Mittwoch

Wanderwoche I
(Kalenderwoche 29/31/33/35)

Klettersteig Lehner Wasserfall – Stabele Alm

Wir fahren mit dem Bus nach Längenfeld – Oberried. Hier erwartet uns eine schöne Kletterei mit herrlichem Panorama entlang des Lehner Wasserfalls. Oben angekommen, wandern wir weiter auf die Stabele Alm. Für Nicht-Kletterer ist auch der Normalweg zur Alm möglich. Nach einer gemütlichen Einkehr geht es dann gemeinsam zurück nach Längenfeld, von da nehmen wir wieder den Bus zurück nach Vent. Kosten für Verleih von Gurt und Klettersteigsets 15 Euro pro Person.

Gehzeit ca. 6 Stunden

Wanderwoche II
(Kalenderwoche 30/32/34/36)

Brandenburger Haus (3.277 m)

Wir starten in Vent und wandern über die Rofenhöfe zum Hochjoch-Hospiz. Nach einer gemütlichen Rast geht es dann weiter zum Kesselwandferner. Angeseilt steigen wir über den Gletscher auf zum Brandenburger Haus, wo wir dann übernachten. Bei schönem Wetter geht es abends auch noch auf die Dahmannspitze (3.400 m) – und dort erlebenwir einen unvergesslichen Sonnenuntergang.

Gehzeit ca. 5 Stunden

Kosten pro Person für die Übernachtung Euro 50,- (nur bei einem Aufenthalt von mind. 7 Tagen im Hotel möglich)

Donnerstag

Wanderwoche I
(Kalenderwoche 29/31/33/35)

Guslarpitze (3.128 m)

Wir starten in Vent und marschieren über die Hängebrücke Rofen zum Hochjoch-Hospiz. Von dort geht es Richtung Brandenburger Haus und später auf einem kleinen Steig Richtung Guslarspitze. Nach einer kurzen Gipfelrast steigen wir zur Vernagthütte ab. Von dort geht es den gewohnten Weg zurück nach Vent.

Gehzeit 8 Stunden

Wanderwoche II
(Kalenderwoche 30/32/34/36)

Brandenburger Haus – Fluchtkogel (3.497 m) - Vent

Wir wandern zunächst vom Gletscherschloss durch Blockwerk rund 50 Höhenmeter hinunter auf den Kesselwandferner.In der Folge überqueren wir den hier relativ flachen Gletscher sanft ansteigend in nordöstlicher Richtung zumOberen Guslarjoch. Von dort steigt man dann den mittelsteilen Gletscherhang weiter empor zum Gipfel des Fluchtkogels.Oben erwartet uns ein sagenhaftes Panorama. Der Abstieg führt uns über den meist spaltenreichen Guslarfernerzur Vernagthütte und nach einer kurzen Pause weiter nach Vent.

Dauer ca. 6 Stunden

Freitag

Wanderwoche I
(Kalenderwoche 29/31/33/35)

Abschlussjause bei der Bergführerkapelle Maria Kaser

Wir wandern über den Ochsenkopf in Richtung Martin-Busch-Hütte. Dort rasten wir an der Bergführerkapelle Maria Kaser und genießen unsere Abschlussjause.

Gehzeit ca. 3 Stunden

Wanderwoche II
(Kalenderwoche 30/32/34/36)

Abschlussjause am Feldkögele

Wir wandern zur Ortsmitte, dort zweigt der breite Weg ab Richtung Feldkögele (2.018m). Nach ca. 500m gehen wir durch den Lerchenwald mit schönem Ausblick auf Vent und die Stubaier Berge. Am Seable erwartet uns eine Jause vom Hotel.

Dauer 3 Stunden

Empfohlene Ausrüstung

Schuhe mit guter Profilsohle, Regenhose, Regenjacke, Handschuhe, Mütze(Stirnband), Sonnenschutz (Brille, Sonnencreme, Kopfschutz), etwas Kondition und gute Laune!!

Gebühren für Taxi, Bus oder Seilbahnen werden nicht vom Hotel getragen.

Sommerprogramm 2018